• Fotograf: „Giurdanella“

Nichts zu holen beim FC Bayern


Das letzte Auswärtsspiel der Saison 2015/2016 führte das Team von Tornados Altdorf/Roth nach München in die Säbener Straße. Dort wartete mit dem FC Bayern niemand geringerer als der amtierende deutsche U-14-Meister und souveräne Tabellenführer der U 14-Bayernliga Süd. Die Tornados, die einen leistungssportorientierten Zusammenschluss von Spielern aus den Kooperationsvereinen Altdorf, Neumarkt und Weißenburg darstellen, reisten daher nicht mit allzu großen Erwartungen und zudem ersatzgeschwächt nach Oberbayern. Das Spiel verlief aber dann aus Sicht der Mittelfranken doch sehr erfreulich, gelang es doch, den körperlich überlegenen Gegnern mit einer sehr kompakten Abwehr alles abzuverlangen. Insofern fiel das Endergebnis mit 97:55 zwar deutlich aus. Die tolle Leistung in der Abwehr der jungen Truppe von den Tornados Altdorf Roth verdeutlicht aber die Tatsache, dass es außer an diesem Tag bisher nur den Topteams der Liga gelungen war, die Bayern unter der magischen 100 Punktegrenze zu halten. Mit dem guten Gefühl aus diesem Spiel geht es am 12.03. nun in den letzten Spieltag der Saison gegen das Tabellenschlusslicht Wasserburg/Günzburg. Für die Tornados Altdorf/Roth spielten: Trummeter (19 Punkte), Feneberg, C. (18), Wagner (12), Jenko (2), Neu (2), Feneberg, S. (2), Mekaca, Eckert J., Körzendörfer.


0 Ansichten