BIG Ostercamp 2017 in Roth


BIG-Ostercamp 2017 - Tag 1

Die Feiertage sind vorbei und der Osterhase macht wieder Urlaub. Was heisst das? Genau. Auch dieses Jahr haben sich wieder über 40 Kinder (Gesamtzahl 46 Kinder) für das Ostercamp in Roth angemeldet und kommen mit viel Feiertagsenergie in die Halle. Die Vorbereitungen haben viel Zeit gekostet doch erneut haben sich viele Helfer und Freiwillige gefunden um die Kinder zu betreuen. Jedes Team hat einen festen Head Coach und es haben sich auch einige Cotrainer finden lassen, die für die Kinder als Ansprechpersonen da sind. Auch ein sehr hilfsbereites Catering Team hat sich wieder freiwillig gemeldet um sich für das warme Mittagessen als auch die Nahrung für zwischen durch zu sorgen.

Nach der morgendlichen Begrüßung aller Kinder und einiger Eltern, als auch der Teameinteilung, begann das Camp sofort mit einer Aufgabe für alle. Denn zum Beginn jedes Camptages müssen sich die Kinder in der „Skills-Challenge“ unter Beweis stellen und sich in basketballerischen Basics, wie einem Dribbelparcour, Freiwürfen, Passübungen und einer Reaktions-/Schnelligkeitsübung testen. Dadurch können sich die Kinder gut einschätzen, ihr Stärken und Schwächen erkennen und hoffentlich über jeden Tag voll Training und Spielen auch am nächsten Morgen Verbesserungen erkennen. Zusätzlich findet am letzten Tag des Campes ein direkter Wettbewerb der 2 besten Spieler aus jeden Team und der jeweiligen Kategorie statt, um als Vertreter der Mannschaft zu fungieren.

Der erste Übungsblock, nach der Challenge, ging nochmal um Grundlegende Sachen (Korbleger, Dribbeln, Passen, Schritte) und half vielen Kindern die nicht bereits im Verein spielten oder viel Erfahrung mit dem Basketball hatten. Aber auch für die bereits geschulten Spieler konnte viel des bereits Erworbenen gefestigt und verbessert werden und die erste Einheit konnte von den Coaches genutzt werden um ihr Team kennenzulernen und sich das Team auch intern. Danach ging es mit kurzer Verspätung in die Mensa wo die Teams mit einem warmen Mittagsessen für die 2. Hälfte des Tages gestärkt wurden.

Tim Nees, ehemaliger Nationalspieler und derzeitiger Jugendkoordinator für Medi Bayreuth war als Gast für den ersten Tag da und hat mit den Kindern Stationsübungen zur Verfeinerung gewisser Aspekte gemacht. 2 Stunden wechselten sich die Gruppen an 4 Stationen ab, welche nach gewisser Zeit an Schwierigkeit gewannen, und erhielten von Tim als auch den Coaches viele hilfreiche Tipps um teils anspruchsvollere Aufgaben zu bewältigen und etwas aus dem Trainingsschema von echten Profis zu erleben. Danke an Tim Nees für den Besuch und die Hilfe als Referent den Kindern etwas neues beibringen zu wollen!

Als Abschluss des ersten Tages kamen dann nochmal alle Teams zusammen und spielten 30 Minuten gegeneinander. Das erste mal konnten die Kinder nun versuchen als Team erfolgreich zu sein und erkennen dass einige gelernten Dinge bereits funktionieren aber die weiteren Tage definitv noch mehr Möglichkeiten bieten individuell als auch als Teams mehr zu wachsen. Vielleicht sieht man ja bereits morgen bei der morgendlichen Challenge Verbesserungen. Unser Team freut sich auf jeden Fall auf die kommenden Tage, den Inhalt als auch den Spaß und eine fröhliche Atmosphäre des diesjährigen Camps!

Team des Tages war Team Blau unter Leitung von Coach Max.

Hier geht es zur Bildergalerie des BIG-Ostercamps 2017

BIG-Ostercamp 2017 – Tag 2

Roth, 19.04.17

Tag 2 des Ostercamps in Roth beginnt. Erneut haben sich die Coaches und Helfer versammelt um den lernhungrigen Kindern einen schönen aber doch anstrengenden Tag zu bereiten. Wie gestern sollen sich die Kinder an der Skills-Challenge zunächst selber prüfen bevor der Tagesplan anfängt. Tatsächlich war es bereits bei vielen der Kinder möglich kleine Verbesserungen zu erkennen. Ob es nun daran liegt dass sich die Kinder mehr anstrengen oder etwas gelernt haben, spielt keine Rolle, beides ist Gut!

Nach der SK und kurzen morgendlichen Spielen damit dann auch die letzten wach werden kam Besuch Nr.2 des Camps. Markus Lempertseder und sein Team von den Brose Bamberg waren angereist um den Kindern erneut etwas Einblick in das Training eines Bundesliga-teams/trainers zu verschaffen und diese in einem weiteren gut durchdachtem Stationstraining zu schulen.

Viele Stationen gingen auf Dinge ein mit denen die Kinder bereits in Vortagen zu tun hatte, aber durch die Tipps von Markus, welche direkt aber präzise sind haben viele der Kinder an manchen Stationen bereits in kürzester Zeit viel lernen können.

Einige Stationswechsel und Päuschen später ging es dann erneut wieder zur langerwarteten Mittagspause, wo die Kinder heute mit leck