• Christian Braun

TORNADOS weiter ungeschlagen


Das Heimspiel der TORNADOS gegen die TG WÜrzburg war von Anfang an eine klare Sache. Die Gastgeber setzten sich schnell ab und gewannen letztlich 93:42.

NÜRNBERG – Nach zuletzt zwei Auswärtsspielen und dem Sieg im Spitzenspiel in Bamberg, stand für die TORNADOS nun die einzige ebenfalls noch ungeschlagene Mannschaft aus Würzburg auf dem Programm. Eine gut lösbare Aufgabe, wie sich herausstellen sollte.

Die Gäste waren mit doch erheblichen Personalproblemen angereist und die Gastgeber brauchten die Extra-Motivation nach dem Sieg in Bamberg mit in die Partie. So verwundert ein Blitzstart mit 8:2 (2. Minute) bzw. 18:4 (5.) nicht. Die TORNADOS gaben den Ton an und sorgten mit dem 25:6 zur ersten Viertelpause bereits für die Vorentscheidung.

Trainer Nico Probst: “Dieses Viertelergebnis entspricht nicht dem Leistungsstand der Teams.”

Fortan war das Spiel der Heimmannschaft von vielen Wechseln und kleineren Unzulänglichkeiten geprägt. Würzburg nutzte dies und spielte mit. 21:16 war das Ergebnis des zweiten Spielabschnitts. Trainer Nico Probst meinte, dass hier viele Kleinigkeiten zu verbessern aufgefallen sind und der Leistungsstand der Teams nicht dem Viertelergebnis entspricht.

Entsprechend dürfte es in der Kabine klare Worte gegeben haben. Diese zeigten Wirkung, denn nach der Pause war wieder mehr Dominanz im TORNADOS-Spiel. Defensiv wurde der Druck und offensiv die Geschwindigkeit erhöht. So gab es einige kleinere Läufe und das Ergebnis wurde wieder viel deutlicher. Vor dem letzten Viertel stand es 70:34.

Im letzten Viertel gab es entsprechend nochmals Einsatzzeiten für alle Spieler. Die Punktausbeute bei den TORNADOS litt darunter aber nicht. Auch in diesem Spielabschnitt wurden wieder 23 Punkte erzielt und dem Gegner lediglich 8 gestattet. Alle Spieler trugen zum Scoring bei und das 93:42-Endergebnis machte die TORNADOS zum alleinigen ungeschlagenen Tabellenführer.

Als nächste Partie folgt das Mittelfranken-Derby beim Nürnberger BC, am 11.11.2017 um 13:00 Uhr im Albrecht-Dürer-Gymnasium.

Für die TORNADOS spielten: Bocsyani 4, J. Eckert 2, M. Eckert 12, Feneberg 12, Gockov 4, Köhler 2, Schmidt 6, Sorgin 7, Sovak 9, Trummeter 33, West 2.


5 Ansichten