• Thomas Feneberg

JBBL: TORNADOS zur Halbzeit der Vorrunde im Soll


NÜRNBERG - Das JBBL-Team der Tornados Franken ist zur Halbzeit der Vorrunde der Jugendbasketballbundesliga absolut im Soll. Zu zwei Niederlagen gegen bereits im Vorfeld favorisierte Münchner Vereine kommt ein Überraschungssieg gegen Allgäu Memmingen. Das bedeutet, dass in den drei weiteren Spielen nun Gegner aus der unteren Tabellenhälfte kommen, gegen die durchaus wieder Überraschungen drin sein werden.Man darf nicht vergessen, als Qualifikant, Neuling und Team mit vielen Spielern aus jüngeren Jahrgängen ist es erfreulich, dass man nicht nur mithält, sondern auch gute Chancen auf einen mittleren Tabellenplatz hat. Dazu kommen weitere gute Entwicklungen für das Tornado-Konzept wie der gute Zuschauerzuspruch beim Heimspiel und die beachtliche Resonanz in lokaler Presse und im Netz.Am kommenden Wochenende steht am 28.10. um 12:00 Uhr ein Heimspiel gg. Baramundi Augsburg an. Der Gegner hat bisher alle drei Spiele verloren und steht nun in Sachen Qualifikation für die Haupt- bzw. Relegationsrunde schon mit dem Rücken zur Wand. Die erfahrenen Coaches der Tornados, Christian Braun und Rok Resnik, wissen um die besondere Brisanz einer solchen Situation: ein vermeintlicher underdog, der nichts mehr zu verlieren hat, ist schwer auszurechnen.

Das Spiel beginnt am Sonntag um 12:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.


62 Ansichten