• Christian Braun

JBBL: TORNADOS-Sieg in Augsburg zum Relegationsabschluss


Die TORNADOS FRANKEN beenden die Relegationsrunde 4 der JBBL mit einem souveränen 89:64-Erfolg in Augsburg und belegen somit, mit dem vierten Tabellenplatz, einen Platz in der oberen Tabellenhälfte.

AUGSBURG/NÜRNBERG – Zum Abschluss der Relegationsrunde in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) stand für die TORNADOS FRANKEN nochmals eine schwere Auswärtsaufgabe bei der bramundi basketball akademie Augsburg auf dem Programm. Die Mannschaft wollte zurück in die Erfolgsspur und sich die bestmögliche Ausgangssituation für die Playdowns sichern.


Entsprechend engagiert starteten die Franken in die Partie, wenngleich sie zunächst einen 2:5-Rückstand (2.) egalisieren mussten. Das taten die TORNADOS eindrucksvoll mit einem 20:0-Lauf, der die 22:5-Führung (5.) brachte. In der Folge wurden die Zügel etwas gelockert und so ging es mit 31:16 in die erste Viertelpause.

Die Gastgeber witterten Morgenluft und kämpften sich gegen die nachlassende Defensive ins Spiel. Das 31:20 in 12. Minute war dann offensichtlich genug Warnung. Die Gäste-Verteidigung packte fortan wieder entschlossener zu und setzte sich wieder leicht ab (40:25 – 17.). Danach riss der Faden wieder und es ging mit einem 47:36 in die Halbzeitpause.


Der Beginn der zweiten Hälfte ähnelte dem Spielbeginn. Die TORNADOS setzten sich mit mehr Spannung und Konzentration zum 56:39 (23.) wieder deutlicher ab. Die bayerischen Schwaben wehrten sich trotz personeller Probleme weiter nach Kräften und verhinderten, dass die Führung der Franken wuchs. Erst ab dem 59:44 in der 26. Minute fanden die Gäste wieder bessere Mittel in der Offensive und verteidigten geschlossener, so dass zur nächsten Pause ein deutlicherer 72:49-Vorsprung zu Buche stand.

Die höchste Gäste-Führung (83:52 – 32.) bedeutete die Vorentscheidung. Die TORNADOS FRANKEN konnten es nun bis zum Ende etwas gemächlicher angehen und dennoch einen souveränen 89:64-Sieg einfahren.

Trainer Braun blickte freudig auf das Spiel zurück: „Wir freuen uns über den Erfolg und die Rückkehr in die Erfolgsspur. Eine wirklich sehr ausgeglichene Mannschaftsleistung war der Grundstein.“


Der Sieg bedeutet den vierten Tabellenplatz. Gegner in den Playdowns sind die Siebtplatzierten der Relegationsgruppe 3 – die Young Gladiators Trier, die die TORNADOS bereits aus der Qualifikation kennen. In einer Best-of-3-Serie kämpfen nun beide Teams erneut um die Ligazugehörigkeit in der nächsten Saison.

„Die Playdowns sind natürlich immer eine schwere Aufgabe – besonders mental. Sportlich geht es um viel. Wir werden uns gut vorbereiten und den Rückenwind aus dieser Partie mitnehmen“, blickte Trainer Braun bereits nach vorne. Das erste Spiel der Serie findet am 10.03.2019 in der Paul-Moor-Schule Nürnberg statt.

Für die TORNADOS spielten: Belugin 4, Celebi 6 (2 Dreier), Eckert 3, Gockov 8 (2), Köhler 8, Kraus 5, Owolaju 5 (1), Schnabel 27 (3), Sovak, Vranc 13 (1), Wägner 10.


0 Ansichten