• Markus Mende

Vytautas Buzas geht zurück nach Litauen - Ralph Junge übernimmt wieder bei den Nürnberg Falcons


Nürnberg - Ungeplanter Wechsel auf der Trainerbank der Nürnberg Falcons! Nach elf Spielen als Head Coach muss Vytautas Buzas sein Amt aus privaten Gründen wieder abgeben und in seine Heimat Litauen zurückkehren. Bis man beim Tabellenvierten der BARMER 2. Basketball Bundesliga einen neuen Trainer gefunden hat, wird Ralph Junge wieder das Kommando an der Seitenlinie übernehmen und am Samstag in Tübingen sein Comeback als Cheftrainer geben.

Vytautas Buzas muss aus familiären Gründen in seine litauische Heimat zurückkehren und kann deshalb nicht länger Trainer der Falcons sein. „Vytas hat mich letzte Woche darüber informiert, dass seine Anwesenheit in Litauen für seine Familie von größter Wichtigkeit sei, da er dort gebraucht werde. Er legt sein Amt deshalb mit sofortiger Wirkung nieder und fliegt noch diese Woche zurück nach Litauen. Familie geht vor und deshalb unterstützen wir ihn hier so gut wir können, müssen aber ohne ihn planen“, erklärt Ralph Junge, der Vytautas Buzas 2017 nach Nürnberg holte und ihn in den letzten Jahren als seinen Nachfolger aufgebaut hat. Im Sommer übergab er ihm das Traineramt beim ProA-Vizemeister.

Junge-Comeback am Samstag in Tübingen

Für die Nürnberg Falcons ist der Buzas’ Rücktritt in mehrfacher Hinsicht eine Hiobsbotschaft. Nichtsdestotrotz werden die Mittelfranken auch diese Situation lösen. Bis auf Weiteres wird Ralph Junge die Mannschaft wieder als Head Coach betreuen, sich gleichzeitig auf die Suche nach einem erneuten Nachfolger machen. „Wir brauchen jemanden, der zu unserer Organisation und der Art wie wir spielen wollen passt. Ich bin optimistisch, dass wir hier bis Ende des Jahres Vollzug vermelden können. Bis dahin werden wir die Aufgaben bei uns neu verteilen. Wir bedanken uns bei Vytas für die zweieinhalb erfolgreichen Jahre und seinen Einsatz im Profi- und Jugendbereich. Er gehört zu uns und ist uns hier immer willkommen. Seine Entscheidung verdient unser aller Respekt. Ihm und seiner Familie wüschen wir viel Kraft und alles Gute“, so Ralph Junge weiter, der die Nürnberg Falcons schon am Samstag beim Auswärtsspiel in Tübingen wieder an der Seitenlinie betreuen wird.


17 Ansichten