• TORNADOS FRANKEN

NBBL: Nürnberg Falcons gegen Bamberg chancenlos


Nürnberg - Deutliche Auswärtsniederlage für die U19 der Nürnberg Falcons in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL). Beim Jugend-Programm von Brose Bamberg kam die Mannschaft von Coach Simon Bertram mit 106:40 (48:15) am vergangenen Wochenende böse unter die Räder. Es war die siebte Saisonniederlage für das gemeinsame NBBL-Team von Nürnberg Falcons und TORNADOS FRANKEN. Weiter geht es erst im Januar.

Ohne mehrere Leistungsträger traten die Nürnberg Falcons am letzten Sonntag beim TSV Tröster Breitengüßbach an. Da zeitgleich die U16 in Nürnberg den FC Bayern München Basketball empfing, musste Coach Simon Bertram auf wichtige Stützen wie Leo Trummeter oder Fin Radina verzichten. Das machte sich jedoch erst nach einer Weile bemerkbar, da die Mittelfranken gut in die Partie kamen und sich eine 3:7-Führung erspielen konnten. Die Gastgeber konterten, zogen das Tempo an und ließen im weiteren Verlauf des ersten Viertels nicht mehr viel zu. Nach zehn Spielminuten lag der Bamberger Nachwuchs mit 25:10 in Front. Viertel 2 wurde dann für die Falcons beinahe zum Totalausfall mit lediglich fünf Punkten, was einen deutlichen 48:15-Rückstand zur Pause mit sich brachte.

Deutliche Niederlage mit 66 Punkten

Aufgeben war für die Bertram-Truppe nach dem Seitenwechsel jedoch keine Option und so bemühten sich physisch und spielerisch deutlich unterlegene Jung-Falken in den Vierteln 3 und 4 um mehr als nur Schadensbegrenzung. Nürnberg kämpfte, probierte viel gegen die starken Bamberger, konnte den Rückstand aber auch nach 30 Spielminuten nicht nennenswert verkürzen - im Gegenteil. Breitengüßbach ging mit einer 78:28-Führung in den Schlussabschnitt und kannte auch dort keine Gnade mit den Gästen. Diese wehrten sich nach Kräften, mussten sich am Ende aber mit 106:40 geschlagen geben. „Wir sind heute auf eine sehr starke Bamberger Mannschaft getroffen, die uns nach unserem guten Beginn keine Chance gelassen hat. Wir hatten einige gute Aktionen, waren hier aber unter dem Strich überfordert. Es ist eine Niederlage, die in der Deutlichkeit sehr weh tut“, so Simon Bertram nach dem Spiel. Die Falcons werden auf dem letzten Tabellenplatz der Hauptrunden Gruppe A-Süd überwintern. Weiter geht´s in der zweiten Januar-Woche 2020.

Für die Nürnberg Falcons spielten: L. Därr 12 Pts., Stefanovic 7 Pts., Celebi & J. Därr je 5 Pts., Gebel 4 Pts., Lutz, Glahn & Niederlich je 2 Pts., Jenko 1 Pt., Krell, Vranc DNP


26 Ansichten