Ansbach Piranhas starten mit viel Falkenpower in die neue Saison

Nürnberg/Ansbach - Seit diesem Sommer kooperieren die Nürnberg Falcons mit den hapa Ansbach Piranhas. Das Team aus der 1. Regionalliga bietet den jungen Spielern der Falcons eine wichtige Plattform, Spielpraxis zu sammeln und sich auf hohem Niveau zu beweisen. Neben Christian Feneberg und Benjamin Faatz laufen auch Lukas Niederlich und einige NBBL-Spieler für die Piranhas auf, die so viel Qualität und Tiefe für die am Samstag beginnende Saison erhalten. 

Ralph Junge und Martin Ides kennen und schätzen sich. Ides spiele jahrelang in Nürnberg Basketball wurde dann hier Trainer. 2014 standen sich beide mit ihren Teams in den ProA-Playoffs gegenüber. Junge war damals noch Head Coach in Urspring, während Ides bei rent4office Nürnberg an der Seitenlinie stand. Es war eine spannende und packende Serie mit dem glücklicheren Ende für Nürnberg. Der Rest ist Geschichte. Gemeinsam öffnen die beiden Trainer nun ein weiteres Kapitel der gemeinsamen Historie, das sich hoffentlich für beide erfolgreich gestaltet. Ides ist seit 2017 Head Coach in Ansbach und startet mit den Piranhas am kommenden Samstag in die Spielzeit 2020/2021. Zum Kader gehören etliche Talente der Nürnberg Falcons. Für beide Seiten eine Win-Win-Situation und ein vielversprechender Start eine langfristigen Kooperation. 


Gemeinsam an einem Strang ziehen

„Für unsere jungen Spieler wie Benjamin Faatz und Christian Feneberg ist die 1. Regionalliga eine wichtige Plattform sich zu beweisen und besser zu werden. Das gilt auch für Lukas Niederlich, der regelmäßig mit der ProA trainiert und einige NBBL-Spieler. Im Rahmen der Förderung junger Talente über die TORNADOS FRANKEN - Ansbach und wir sind Partner des Jugendförderprogramms - ist diese Zusammenarbeit ein logischer und extrem sinnvoller Schritt“, lobt Ralph Junge die Kooperation mit dem Regionalligisten. Dieser startet am Samstag um 19.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen Veitshöchheim in die neue Saison. Stand jetzt sind 200 Zuschauer zugelassen. Trainer Martin Ides blickt dem Saisonstart optimistisch entgegen und freut sich auf die neue Kooperation und die jungen Falken: „Ich schätze Ralph und seine Arbeit sehr. Wir hatten gute Gespräche im Sommer und jetzt wollen wir die Zusammenarbeit mit Leben füllen und bei der Förderung junger Talente hier in der Region gemeinsam an einem Strang ziehen. Bei uns im Team gab es einige Abgänge, die es zu kompensieren gilt. Nach der langen Pause überwiegt hier klar die Freude darüber, dass es wieder losgeht.“