• Markus Mende

Der Kreis schließt sich: Christian Feneberg zurück bei TORNADOS FRANKEN

Nürnberg - Christian Feneberg trägt künftig wieder das Trikot der TORNADOS FRANKEN. Der 18-jährige Guard kehrt aus Bayreuth zurück nach Mittelfranken, wo er seine nächsten Entwicklungsschritte machen möchte. Im Programm von Nürnberg Falcons und TORNADOS FRANKEN erwarten ihn mit Einsätzen in Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL), Regionalliga und BARMER 2. Basketball Bundesliga ideale Voraussetzungen dafür.


Große Freude bei den Verantwortlichen von TORNADOS FRANKEN. Mit Christian Feneberg kehrt ein großes Basketball-Talent nach mehreren Jahren in Bayreuth zurück an seine alte Wirkungsstätte. Die Rückkehr des U18-Nationalspielers lässt aufhorchen und unterstreicht einmal mehr, dass bei den Mittelfranken langfristig gedacht und gearbeitet wird. „Christian ist ein sehr talentierter Spieler, der über ein sehr hohes Spielverständnis verfügt. Er hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt und soll diese Entwicklung, die in unserem Programm unter Christian Braun begann, hier auch weiter fortsetzen. Die besten Talente aus unserer Region sollen bei uns spielen“, so Razvan Munteanu, Jugend-koordinator bei TORNADOS FRANKEN.


Viel Spielzeit für den Heimkehrer


Nach seiner Zeit beim Post SV spielte der heute 18-Jährige im JBBL-Kooperationsteam von TORNADOS FRANKEN und medi bayreuth. Es folgte der Wechsel in die NBBL-Mannschaft des Erstligisten. Hinzu kamen Einsätze in der 2. Regionalliga und ein Kurzeinsatz in der easyCredit BBL. Zurück in seiner Heimat wird es dem 1,94 Meter großen Guard ganz sicher nicht an Spielzeit mangeln. In der Nachwuchs Basketball Bundesliga, die Mitte Oktober starten soll, wird er eine tragende Rolle einnehmen. Auch wird man ihn bei hapa Ansbach in der 1. Regionalliga auflaufen sehen. Zudem steht er ab sofort im Profi-Kader der Nürnberg Falcons in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Falcons Trainer Ralph Junge ist einer der renommiertesten Nachwuchs-Förderer Deutschlands und hat mit vielen aktuellen Nationalspielern in ihrer Jugend zusammengearbeitet.


Der nächste Schritt


Christian Feneberg, für den sich durch seine Rückkehr nach Mittelfranken ein Kreis zu schließen scheint, ist immerhin schon mal Juniorennationalspieler. Bei der U16-EM 2018 in Serbien kam er bei allen sieben Spielen des DBB-Teams zum Einsatz. Beim 64:79-Gruppensieg gegen die Türkei, die am Ende die Bronzemedaille holte, legte er 9 Punkte für die Mannschaft von Patrick Femerling auf. Den bisherigen Sommer hat er sehr intensiv genutzt, um sich weiter individuell zu verbessern. Jetzt freut er sich auf ein neues Kapitel an alter Wirkungsstätte: „Über die Tornados-Teams in der U14-Bayernliga und der JBBL habe ich wichtige Entwicklungsschritte machen können. Auch jetzt passt für mich das Konzept TORNADOS & Nürnberg Falcons sehr gut, um mich im Profibereich zu etablieren.“ Im September wird der 18-Jährige mit den Nürnberg Falcons ins Team-Training einsteigen.

69 Ansichten