Ein Zwischenstand zur Startphase von BewegDich!

Wie kommen Kinder nach der Pandemie wieder in Bewegung? Mit welchen Angeboten erreichen Sportvereine sozial benachteiligte Familien? Wie inspirieren sie ganze Communities und übernehmen damit gesellschaftliche Verantwortung vor Ort? Und wie entstehen dabei langfristige Kooperationen mit Kitas, Schulen, Quartieren und Kommunen, die soziale Teilhabe durch Sport und Bewegung auch nachhaltig sichern?


Genau mit diesen Kernfragestellungen beschäftigt sich unter anderem auch die Nürnberger Initiative BewegDich! vom TORNADOS FRANKEN e.V., die zum Schuljahr 2021/22 in einer Pilotphase an der Gretel-Bergmann-Schule und dessen Schulsprengel im Stadtteil Langwasser, einem Stadtteil mit besonderem sozialen Entwicklungsbedarf, gestartet ist. Unterstützung erhält die Initiative dabei von Deutschlands größter Basketball-Community ALBA BERLIN, die mit Ihrem Leuchtturmprojekt SPORT VERNETZT die Sportkultur im Land revolutionieren möchten. Gemeinsames Ziel der Protagonisten aus Berlin und den 10 deutschlandweiten Standorten von SPORT VERNETZT, die in diesem Sommer gemeinsam gestartet haben, ist es Sport frühzeitig und im Erstkontakt niedrigschwellig Kindern aus sozial-herausfordernden Räumen in ihrer gewohnten Umgebung der Bildungsinstitutionen anzubieten. Dabei soll idealerweise der Vereinscoach das Bindeglied in den Übergangsphasen von der Kita in die Schule und vom pädagogischen Alltag in den organisierten Vereinssport darstellen, indem der Vereinscoach im Tandem mit den Erzieher*innen und Lehrkräften ein freudvolles, begeisterndes und altersgemäßes Bewegungs- und Sportangebot erschafft, anbietet und idealerweise verstetigt. Für die Akteure entsteht hierdurch unserer Meinung nach eine Win-Win-Situation. Die pädagogische Fachkraft profitiert von der sportfachlichen Expertise des Vereinscoachs, der Vereinscoach lernt vom pädagogischen Fachwissen der Erzieher*innen und Lehrkräfte und die Kinder dürfen sich über einen 100% gestiegenen Betreuungsschlüssel freuen sowie eine damit einhergehende verbesserte infrastrukturelle und inhaltliche bewegungsorientierte und soziale Förderung.

„Den Nagel auf den Kopf getroffen“

Genau diese Vision traf im Frühjahr 2021 den sprichwörtlichen Nagel auf den Kopf, als sich die Wege der beiden Vereinsfunktionäre Henning Harnisch und Martin Will (1. Vorstandsvorsitzender des TORNADOS FRANKEN e.V.) kreuzten. Schnell war klar, dass der Standort Nürnberg von der Strahlkraft aus Berlin profitieren würde und Berlin im Rahmen ihres Leuchtturmprojekts SPORT VERNETZT einen weiteren Standort auf Deutschlands Landkarte gefunden hatten. So kam eins zum anderen: Die bereits vorliegende Zusage der Finanzierung der BewegDich!-Leitung durch die Stiftung Persönlichkeit, die seit einem Jahrzehnt in Zusammenarbeit mit der Stadt Nürnberg MUBIKIN aufbaut, erweitert und verstetigt, gab den Startschuss für eine Planungssicherheit für das Schuljahr 2021/22.


Sportlicher Vernetzungspartner in sozial-herausfordernden Räumen

Nach einem ereignisreichen Sommer mit vielen Abstimmungsgesprächen, eingereichten und zum Teil schon bewilligten Förderanträgen auf städtischer Ebene, startete BewegDich! am 20. September in sein erstes Schul- und Kitajahr. Dabei ist die Initiative eng verzahnt mit Nürnbergs größtem Grundschul-Sportvereins-Angebot DURCHSTARTEN mit BASKETBALL (Abk. DmB) der Abteilung Basketball des Post SV Nürnberg, dass über das bayerische Kooperationsmodell Sport nach 1 niedrigschwellig in der zweiten Klasse mit einem wöchentlichen Ballschulangebot startet und zur Sportart Basketball in der dritten und vierten Klasse als Vereinstraining hinführt. So bewegt der Post SV mit DmB, dass zum Schuljahr 2012/13 initiiert wurde und stetig wächst, mittlerweile an einem Drittel aller Nürnberger Grundschulen, 20 an der Zahl, in über 40 wöchentlichen Einheiten und mehr als 15 Basketball-Turniertagen über die sogenannte Grundschulliga rund 700 Kinder vor Ort in den gewohnten Schulturnhallen der Grundschüler*innen. BewegDich! möchte hierbei den sportartübergreifenden Unterbau der sportartgerichteten Sport nach 1 Vereinsangebote darstellen und als proaktiver Vermittler und Vernetzer zwischen Bildungsinstitutionen, Sportvereinen und kommunalen Sozialakteuren im jeweiligen Stadtteil fungieren und wahrgenommen werden.

Unter diesem Ansatz besuchte beispielsweise die Kindersportabteilung des Post SV, Postis Kinderwelt, am Dienstag, den 9. November die wöchentlich stattfindenden Kita-Sporteinheiten in der größten Kita im Schulsprengel der Gretel-Bergmann-Schule, der evangelischen Kita Dietrich-Bonhoeffer-Kirche und hielt gemeinsam mit dem BewegDich!-Coach und dem Erzieher die drei hintereinander folgenden Sporteinheiten für die Vier- bis Sechsjährigen. „Oberstes Ziel der Sporteinheiten ist es, dass die Kinder Spaß haben und hoffentlich begeistert werden mehr Sport auch außerhalb der Kita zu treiben. Da liegt es doch nahe Vereinssportangebote den Kindern und indirekt auch den Eltern zu präsentieren, wie beispielsweise das Kinderturnen und die Ballschule in der Turnhalle der Gretel-Bergmann-Schule immer am Freitagnachmittag von Postis Kinderwelt, dass vor der Haustüre der Kinder, quasi um die Ecke angeboten wird“, fasst BewegDich! Leiter Marc Kullenberg zusammen.


BewegDich! betritt „Neuland“

Ereignisreich und spannend gestaltete sich die erste BewegDich!-Phase des Schuljahres 2021/22. Der TORNADOS FRANKEN e.V. betrat Neuland, indem er den Sportunterricht der fünf ersten Klassen der Gretel-Bergmann-Schule mit Vereinscoachs unterstützt. „Es freut uns sehr, dass wir so offen von den Lehrkräften aufgenommen und in ihren Sportunterricht integriert wurden. Das ist für uns alles andere als selbstverständlich“, zieht Kullenberg ein erstes Resümee. „Wir bedanken uns deswegen herzlich bei den Lehrkräften. Erste Eindrücke vom Sportunterricht, können wir dank der Unterstützung der Stiftung Persönlichkeit (Fotos von Peter Miodek) sowie der Schulleitung auch schon vorzeigen“:


Auch die Lehrerfortbildung mit dem Schwerpunkt des Aufbaus, des Einsatzes und der Sicherung von Großsportgeräten im Grundschul-Sportunterricht, die Ende September stattfand, erfuhr bei den Teilnehmer*innen großen Zuspruch. Auch hier möchten wir Euch die durch Nathalie Zweifel und Peter Miodek festgehaltenen bildhaften Eindrücke nicht vorenthalten:


Mehrwert von interdisziplinärer Zusammenarbeit aufzeigen

„Wir werden mit BewegDich! zeigen, dass es sich lohnt, zum Wohle unserer Kinder interdisziplinär zusammenzuarbeiten und die gesellschaftlichen Ressourcen für einen niedrigschwelligen Sportansatz zu bündeln. Wir sind deswegen sehr dankbar, bereits zahlreiche Unterstützer an unserer Seite zu wissen. Zum Beispiel ALBA BERLIN oder auch die I. K. Hofmann GmbH als Stadtteilpatin von Langwasser. Ihre Förderung hat es uns beispielsweise ermöglicht, einen dualen Studenten für Sportökonomie anzustellen. Oder das Referat Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg. Gute, enge, stets konstruktive Zusammenarbeit. So kommen wir gut voran“, äußert sich Finanzvorstand Thomas Feneberg vom TORNADOS FRANKEN e.V..


Stand heute bewegt BewegDich! rund 200 Kinder wöchentlich in der Gretel-Bergmann-Schule und zwei der insgesamt acht Kitas im Schulsprengel im Altersbereich der Vier- bis Siebenjährigen. Darüber hinaus finden wöchentliche Sport AG Angebote für die beiden Deutschklassen der Gretel-Bergmann-Schule sowie die bereits erwähnten DmB Einheiten für die Zweit- bis Viertklässler statt. „Natürlich ist es unser mittelfristiges Ziel wöchentliche Sporteinheiten auch in den ausstehenden sechs Kitas anzubieten. Der Abstimmungsprozess mit den Kitas läuft bereits“, erklärt Kullenberg.



Henning Harnisch zu Gast in Nürnberg

Unmittelbar bevor steht der Besuch des SPORT VERNETZT Projektteams von ALBA BERLIN in Nürnberg. Am Freitag, den 19. November findet eine Kick-off Veranstaltung im Beisein von Vertreter*innen der Stadt Nürnberg, der Nürnberger Politik, des Sportverbandes sowie aller BewegDich!-Partner*innen in der Sporthalle der Gretel-Bergmann-Schule statt. Freuen dürft Ihr euch auch auf einen neuen Nürnberg Falcons Podcast, indem Reinhard Wörlein Henning Harnisch zu Gast hat, der im Nachgang veröffentlicht wird. Welche Themen Euch in dem Podcast erwarten, hört Ihr am besten selbst!