Impulse für BewegDich! beim SPORT VERNETZT Community Summit in Berlin

Die Farben blau und gelb sind dominierend in der ALBA Jugendhalle, aber auch andere Vereinsfarben sind überall zu sehen. Es ist soweit: Der dreitägige SPORT VERNETZT Community Summit mit rund 90 Vertreter:innen der Partnerorganisationen und -standorte findet in Berlin statt. Ermöglicht wurde der Summit auch durch die Unterstützung aus dem Förderprogramm AUF!leben – Zukunft ist jetzt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), das Teil des Aktionsprogramms Aufholen nach Corona der Bundesregierung ist.


Der erste Abend stand ganz im Zeichen des Zusammenkommens, Kennenlernens und Austauschs zwischen allen Beteiligten. Natürlich gab es auch Impulse zum Aufbau, Arbeit und Entwicklung der ALBA Sportidee und ALBA JUGEND und Einblicke in die Zusammenarbeit von Sportverein und Grundschule mit der Initiative SPORT VERNETZT.



Der zweite Tag bot vor allem Einblicke in die Berlin-Gropiusstadt als Modellort für ALBAs Sportidee. Rund 37.000 Menschen leben dort, etwa 38 Prozent mit Migrationshintergrund. 48 Prozent der Kinder in der Gropiusstadt leben in Armut. ALBA Berlin arbeitet dort mit 8 Kitas und 10 Schulen zusammen und bietet den Kindern dort zusätzliche Sport- und Bewegungsangebote. Wir wurden mit thematischen Kiezspaziergänge durch das Quartier geführt und bekamen Einsicht, wie Sportverein mit Bildungsinstitutionen, Verwaltung, Politik und Sozialträgern zusammenarbeiten kann, um die Bewegungskultur dort (neu) zu gestalten. Im Anschluss ging es in den Hörsaal des Sportinstituts der Humboldt-Universität, um bei einer spannende Podiumsdiskussion mit verschiedenen Akteur:innen rund um das Thema SPORT VERNETZT allgemein und speziell in der Gropiusstadt dabei zu sein. Nach einem kurzen Spaziergang durch Berlin, wurde der Abend mit einer Bootsrundfahrt auf der Spree abgerundet. Auch hier gab es reichlich Gesprächsstoff zwischen allen Beteiligten, über die Eindrücke der letzten beiden Tage oder auch wie SPORT VERNETZT im eigenen Verein umgesetzt wird.



Am letzten Tag durften wir auf dem Gelände der ALBA Berlin Geschäftsstelle Teil eines spannenden Impulsvortrag sein, der in einen Praxis-Workshop überging und nochmal die Gelegenheit bot sich untereinander auszutauschen und Schritte für die Zukunft zu entwickeln.



Es war ein großartiges Gefühl, Teil dieses Summits gewesen zu sein und viele neue Eindrücke mitnehmen zu können. Dort hat man richtig gemerkt, dass die Initiative SPORT VERNETZT wirklich ein Netzwerk ist, sich alle mit verschiedenen Fach- und Hintergrundwissen gegenseitig unterstützen und gemeinsam den Ansatz, in der Kindheit den Grundstein für lebenslanges Sporttreiben zu legen, vorantreiben.


Wie das alles bei den Tornados Franken angefangen hat, könnt ihr hier nachlesen:



(Bilder von Konstantin Timm, Philipp Sommer)