Mission „INVICTUS“: Nürnberg Falcons reisen zu ungeschlagenen Gladiatoren

Nürnberg - Am 4. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga treten die Nürnberg Falcons bei den RÖMERSTROM Gladiators Trier an. Die Mannschaft von Coach Vytautas Buzas hat es mit einem starken und noch ungeschlagenen Gegner zu tun, der sich bislang in bestechender Frühform präsentierte. In diversen Kategorien belegt Marco van den Bergs Truppe einen Spitzenplatz und das gilt auch für die aktuelle ProA-Tabelle. Tip-off zum Duell beim Tabellendritten ist am Samstag um 19.30 Uhr.

„Aus dem Spiel gegen Leverkusen lernen“, so lautet dieser Tage die Devise bei den Nürnberg Falcons. Nach der Heimniegerlage am letzten Samstag sind die Mittelfranken damit auch gut beraten, denn unter dem Strich war gegen den Vizemeister von 2021 mehr drinnen als ein 81:89. Mit den RÖMERSTROM Gladiators Trier wartet am Samstag schon das nächste Top-Team auf die Falken. Dafür müssen sie mit dem Teambus von Arzt Reisen knapp 430 Kilometer ’gen Westen tuckern. Die Gladiators scheinen eines der komplettesten ProA-Teams der aktuellen Spielzeit zu sein, rebounden besser, verteilen mehr Assists als die Konkurrenz und verfügen über die drittbeste Offensive der Liga. „Trier hat einen Kader mit viel Qualität. Brody Clarke hat einen sehr großen Anteil am guten Start, ebenso wie Neuzugang Derrick Gordon. Auch auf den deutschen Positionen sind sie trotz einiger Ausfälle sehr gefährlich. Wir müssen von der ersten Sekunde bereit sein“, fordert Vytautas Buzas. „Aggis“ Jubiläumsspiel LIVE auf Sportdeutschland.TV Trier als Traditionsstandort ist einer der großen Namen der ProA. Der Verein wird seit jeher von starken Charakteren auf und neben dem Feld geprägt, wie Basketball-Philosoph Marco van den Berg, dem im März verstorbenen Live-Stream Kommentator und Freund der Falcons, Tom Jarosch oder Masseur Axel Mock, genannt „Aggi“. Dieser begeht am Samstag sein 1000. Ligaspiel. Das will man ihm in Trier natürlich mit einem Heimsieg versüßen. Es wäre der zweite in dieser Spielzeit nach dem 89:75 gegen Paderborn am 2. Spieltag. Die zwei übrigen Siege holten die Gladiatoren in fremder Halle. Damit wollen die Nürnberg Falcons am Samstag, dem 9. Oktober auch anfangen. Tip-off zum Spiel RÖMERSTROM Gladiators Trier vs. Nürnberg Falcons ist um 19.30 Uhr. Die Partie wird LIVE auf Sportdeutschland.TV übertragen.

(Foto by Sportfoto Zink)