NBBL: Auswärtssieg in Chemnitz sichert Tabellenplatz 1

Nürnberg – Die U19 der TORNADOS FRANKEN hat zum Jahresauftakt in der Nachwuchs Basketball Bundesliga einen wichtigen Auswärtssieg geholt. Bei der Niners Chemnitz Academy gelang dem Team von Head Coach Nico Probst ein verdientes 75:85 (44:38) und damit der achte Sieg im neunten Spiel. Im letzten Hauptrundenspiel geht es in der kommenden Woche geht es daheim gegen Bayreuth. Das Ticket für die Aufstiegsrunde ist bereits gelöst.

Die Tornados Franken machen 2022 dort weiter, wo sie 2021 aufgehört haben. Nach dem 82:67 im Hinspiel konnten die Mittelfranken auch die zweite Begegnung gegen den Nachwuchs von Erstligist Chemnitz für sich entscheiden. Ein Spaziergang war das allerdings nicht. Nach einem ordentlichen Start verloren die Tornados zunehmend den Zugriff auf die Partie. Auf das 17:24 im ersten folgte so ein 27:14 im zweiten Viertel und die Gäste lagen zur Pause 44:38 zurück. Nach dem Seitenwechsel lief es dann deutlich besser. Dank Umstellungen in der Verteidigung und konsequenten, schnellen Abschlüssen, gelang es im dritten Viertel die Partie zu auszugleichen und zu drehen (56:63). Der Tabellenführer war nun obenauf, machte das Spiel und ließ die Gastgeber nur noch selten zur Entfaltung kommen. 22 Punkte im Schlussviertel sicherten am Ende einen verdienten 75:85-Auswärtssieg und endgültig Tabellenplatz.1 in der Hauptrundengruppe Ost.


Nächster Halt: Aufstiegsrunde


Mit einem Heimspiel gegen die TenneT young heroes aus Bayreuth beenden die Tornados am kommenden Sonntag um 14.00 Uhr die Hauptrunde. Weiter geht es dann in der Aufstiegsrunde, wo man es mit den Metropol Baskets Ruhr und dem UBC Münster zu tun bekommt. In Hin- und Rückspiel geht es dann um den Aufstieg in Hauptrunde A in der kommenden Saison und den Einzug in die diesjährigen Playoffs. „Mit dem Gruppensieg haben wir ein sehr erfreuliches Etappenziel erreicht. In der Aufstiegsrunde wollen wir unseren besten Basketball spielen. Ich freue mich für die Jungs, die sich toll entwickelt haben diese Chance verdienen. Wir setzen damit die Arbeit vor, die hier vor einigen Jahren begonnen wurde spielen um die Chance, wieder in die Hauptrunde A zurückzukehren“, so Head Coach Nico Probst.


Punkteverteilung TORNADOS FRANKEN: Feneberg S. 22 Pts., Owolaju 20 Pts., Därr L.13 Pts., Eckert M. 12 Pts., Gockov 10 Pts., Därr J. 6 Pts., Heemken 2 Pts., Eckert J., Drochner & Tatalovic je 0 Pts.


(Foto by Sportfoto Zink)