Tornados Franken: „Do or die“ in der JBBL

Nürnberg – Die U16 der Tornados Franken steht in der JBBL vor einer richtungsweisenden Partie. Vier Spieltage vor dem Ende der Relegation geht es um nicht weniger als den direkten Klassenerhalt und den Einzug in die diesjährigen Playoffs. Der Gegner am Sonntag könnte dabei schwerer kaum sein. Man reist zum Nachwuchs-Programm der MHP Riesen Ludwigsburg, der Porsche BBA.

Die Ausgangslage vor dem zweiten Duell mit Ludwigsburg ist klar. Gewinnen die Riesen auch dieses Spiel, finden die Playoffs 2022 in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) ohne die Tornados Franken statt. In der Relegations-Gruppe 4 liegen Ulm und Ludwigsburg mit neun bzw. acht Siegen auf den Plätzen 1 und 2. Die Tornados folgen mit sieben Siegen. Der Druck ist groß. Der Trainer weiß diesen aber richtig einzuordnen: „Wir spielen bislang eine sehr starke Relegation in einer Gruppe mit drei Erstliga-Programmen. Zwei davon liegen zu Recht aktuell vorne. Wir haben Außenseiterchancen und wollen natürlich versuchen, diese zu nutzen. Ein Playoff-Einzug wäre nicht weniger als eine kleine Sensation. Gleichwohl schauen wir auch mit einem Auge auf die Playdowns, die kein Selbstläufer sein werden“, so Razvan Munteanu.


Besser verteidigen als im Dezember


Im Hinspiel gab es die bislang einzige Niederlage in der Relegation. Beim 68:100 in der heimischen Paul-Moor-Halle sahen die Tornados nicht allzu gut aus. Jetzt, zwei Monate später, wollen sie auswärts anders auftreten und zeigen, dass sie sich individuell sowie als Mannschaft weiterentwickelt haben. „Wir haben auf jeden Fall etwas zu beweisen, auch uns selbst. Darum wollen wir am Sonntag insbesondere in der Verteidigung ein anderes Gesicht zeigen. Von Spielen wie diesem gegen einen derart starken Gegner wie Ludwigsburg, können alle unsere Spieler etwas mitnehmen. Das Ergebnis ist dann zweitrangig“, betont der Coach. Tip-off zum Duell zwischen der Porsche BBA Ludwigsburg und den TORNADOS FRANKEN ist am Sonntag, den 13. Februar um 15.00 Uhr in der legendären Rundsporthalle zu Ludwigsburg. Es folgen dann noch vier Partien gegen Urspring (H), die SG SEK (H & A) und die bba Augsburg (A), bevor Playoffs bzw. Playdowns beginnen.


(Foto by Nathalie Zweifel)