Tornados Franken: Doppelspieltag in der JBBL

Nürnberg - Die U16 der Tornados Franken ist an diesem Wochenende doppelt gefordert. Nach der erfolgreichen Rückkehr aus der Corona-Pause mit dem Auswärtssieg in Crailsheim will die Mannschaft von Coach Razvan Munteanu gegen die SG Stuttgart Esslingen Kirchheim und den Nürnberger Basketball Club nachlegen. Beide Spiele finden in Nürnberg und vor Zuschauern statt.

Ein Heimspiel und ein halbes haben die Tornados Franken Samstag und Sonntag in der Jugend Basketball Bundesliga zu bestreiten. In der Relegationsgruppe 4 ist das Rennen um die Playoff-Plätze weiterhin offen und die Tornados sind mittendrin. Mit guten Resultaten gegen die SG Stuttgart Esslingen Kirchheim (Samstag, 5. Februar, 17.30 Uhr, Paul-Moor-Schule) und den Nürnberger Basketball Club (Sonntag, 6. Februar, 12.30 Uhr, Dürer-Gymnasium) wollen Razvan Muntenau und seine Jungs zu Ulm und Ludwigsburg aufschließen. Der 45:82-Sieg in Crailsheim war da ein guter Anfang, und gleichzeitig ein gelungenes Comeback aus der Corona-bedingten Pause.


Beide Spiele keine Selbstläufer


Die beiden Gegner sind von den Playoff-Plätzen ein ganzes Stück entfernt und so geht es für den NBC und die SG aus Baden-Württemberg in den restlichen Partien um eine möglichst gute Ausgangsposition für die Playdowns und das ein oder andere Erfolgserlebnis auf dem Weg dorthin. Das direkte Duell konnte der Nürnberger Basketball Club jüngst mit 87:84 für sich entscheiden. In der Woche darauf wurde man beim 37:104 gegen Ludwigsburg aber wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Tornados-Coach Razvan Munteanu blickt optimistisch auf den Doppelspieltag voraus: „Ich erwarte zwei interessante Begegnungen. Wir müssen keine weite Strecke fahren und kommen so nicht aus dem Rhythmus. Trotzdem sind zwei Spiele in zwei Tagen eine körperliche Belastung und kein Selbstläufer. Wir werden sicher viel rotieren und auch schon ein paar Dinge ausprobieren. Oberstes Ziel wird es sein, beide Spiele aus einer guten Verteidigung heraus zu bestreiten und für uns zu entscheiden.“


(Foto by Nathalie Zweifel)