TORNADOS FRANKEN in der JBBL: Heimsieg gegen Crailsheim

Nürnberg - Die U16 der TORNADOS FRANKEN hat auch ihr drittes Relegationsspiel gewonnen! Gegen den Nachwuchs der HAKRO Merlins Crailsheim gelang der Mannschaft von Coach Razvan Munteanu am Sonntagnachmittag ein am Ende verdienter 73:60 (39:37)-Heimerfolg. Am kommenden Wochenende ist das Team der Porsche BBA Ludwigsburg in der Paul-Moor-Schule zum Top-Spiel der Gruppe 4 zu Gast.

„Einen Schuss vor den Bug zur rechten Zeit“, nannte Tornados-Trainer Razvan Munteanu die gestrige Partie gegen die HARKO Crailsheim Merlins nach 40 intensiven Spielminuten. Zwar stand dann ein 73:60 auf der Anzeigetafel der Paul-Moor-Halle, doch bis es soweit war, mussten die Tornados Schwerstarbeit verrichten. Vor allem in ersten Viertel mangelte es den Hausherren an Konzentration und Zielstrebigkeit, während Crailsheim locker aufspielte, die Zonen kontrollierte und so nach zehn Minuten mit 13:18 führte. Der Trainer-Stab war nicht zufrieden und störte sich vor allem an den sieben Ballverlusten und der ausbaufähigen Wurfauswahl.


Vorentscheidung im 3. Viertel


Viertel 2 sollte Besserung bringen und das gelang. Wie so oft suchten die Tornados ihr Glück in der Offensive durch schnelle Abschlüsse nach Ballgewinn. Die Taktik ging vorerst auf und die Hausherren Mitte der Viertels erstmals wieder nennenswert in Führung (25:20). Crailsheim ließ sich jedoch nicht abschütteln und kam zur Pause wieder auf zwei Zähler heran (39:37). Nach dem Seitenwechsel war es dann endlich wieder an der Zeit für Tornados-Basketball. Aus einer guten Verteidigung heraus kontrollierten die Gastgeber Ball und Gegner und zauberten zum Ende des dritten Viertels einen vorentscheidenden 13:0-Lauf auf das Parkett (60:43).


Tornados können Crailsheimer Comeback verhindern


Beim Stand von 60:46 ging es dann in den Schlussabschnitt, wo es insbesondere die Merlins noch einmal wissen wollten. Nach dem 60:51-Anschluss glaubte der Nachwuchs des BBL-Ligisten wieder fest an die Wende, auch weil die Tornados es ihnen streckenweise viel zu einfach machten und sich im letzten Viertel alleine elf Ballverluste leisteten. Razvan Munteanu und seine Co-Trainer Philipp Bengl und Ricardo Cabezas baten zur Auszeit, um ihre Spieler auf die Schlussphase einzuschwören. Die Drei trafen dabei genau den richtigen Ton. In der Crunchtime waren die Tornados wieder hellwach und so in der Lage, die Partie schlussendlich verdient nach Hause zu bringen. Tabellenplatz 1 ist damit gesichert.


Sonntag kommt Ludwigsburg


Razvan Munteanu war nur mäßig zufrieden: „Es ist uns heute nicht gelungen, die Arbeit, die wir unter der Woche leisten, auf das Parkett zu bringen und über 40 Minuten unser Spiel zu machen. Wir sind schlecht gestartet und haben uns zu viele Fehler und Schwächephasen geleistet. Dennoch können wir auch etwas Positives aus diesem Spiel mitnehmen und daran wachsen, nämlich dass wir das Crailsheimer Comeback im Schlussabschnitt als Team verhindert haben. Gegen Ludwigsburg im kommenden Spiel, müssen wir in allen Bereichen besser und konzentrierter agieren.“ Dieses steigt am Sonntag, den 12. Dezember um 12.30 Uhr in der Paul-Moor-Schule. Es gilt beim Einlass die 2G+ Regelung.


Punkteverteilung TORNADOS FRANKEN: Stoiber 20 Pts., Geyer 12 Pts., Neubert & Barukcic 8 Pts., Müller, Gotsis & Jalovi je 6 Pts., Lenke 5 Pts., Drinic 2 Pts., Leeder, Feneberg & Sokolov je 0 Pts.,


(Foto by Nathalie Zweifel)