TORNADOS FRANKEN jubeln: Zwei Siege gegen Ludwigsburg

Nürnberg – Perfektes Wochenende für die Tornados Franken in Nachwuchs- und Jugend Basketball Bundesliga. Sowohl die U16 als die U19 konnte ihr Heimspiel gegen die Porsche BBA Ludwigsburg gewinnen. Während die NBBL ein souveränes 82:67 (34:329 einfuhr, musste die JBBL beim 89:88 (43:41) lange zittern. In dieser Woche sind beide Teams wieder auswärts gefordert.

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierte am Sonntag die U19 der Tornados Franken in der Nachwuchs Basketball Bundesliga. Gegen die Gäste der Porsche BBA Ludwigsburg zeigte die Truppe von Trainer Nico Probst eine famose Leistung und holte einen verdienten Heimsieg gegen eines der besten Nachwuchs-Programme der Republik. Zu Beginn der Partie sah das jedoch noch nicht so aus. Die Tornados legten einen Fehlstart hin und lagen früh mit 0:10 zurück. Der Coach nahm früh seine erste Auszeit und behielt ebenso die Ruhe wie seine Spieler, die danach besser in die Partie kamen und die Begegnung bis zur Pause ausgeglichen gestalten konnten (34:32).


Vorentscheidung im dritten Viertel


Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber mit mehr Energie aus der Kabine und entschieden den dritten Durchgang dank tollem Team-Basketball prompt mit 25:16 für sich. Die Gäste aus Ludwigsburg waren angezählt und hatten dem couragierten und engagierten Auftreten der Tornados auch im Schlussviertel nicht mehr viel entgegenzusetzen. So gewannen die Franken am Ende verdient mit 82:67. „Wir haben heute ein kämpferisch überragendes Spiel gezeigt und trotz des Fehlstarts immer an unsere Chance geglaubt. Glückwunsch an meine Spieler zu diesem Sieg der sinnbildlich für die harte Arbeit der vergangenen Jahre und die hervorragende Entwicklung unseres Programmes steht“, freute sich Coach Probst nach der Partie. Weiter geht es am 30. Oktober um 15.00 Uhr mit einem Gastspiel bei Medipolis SC Jena, dem kommenden Gegner der Nürnberg Falcons in der ProA.

Mit U14-Power zum Überraschungserfolg


Grund zum Jubeln gab es am Sonntag bereits vor dem Spiel der NBBL. Auch in der JBBL standen sich Nürnberg und Ludwigsburg gegenüber und auch dort hatte die Heimmannschaft das bessere Ende für sich. Beide Teams lieferten sich über 40 Spielminuten ein hochklassiges Match, in dem sich die Tornados im Schlussabschnitt entscheidend absetzen konnten und so, trotz zahlreicher Ausfälle, mit 89:88 (43:41) die Oberhand behielten. Trainer Ricardo Cabezas hätte stolzer nicht sein können: „Wir mussten heute auf sieben Stammkräfte verzichten und sind mit zwei U14-Spielern gestartet, was ein Novum ist. Das Team hat über 40 Minuten alles gegeben und extrem viel Herz gezeigt. Es ist ein famoser Sieg gegen einen der Top-Favoriten in unserer Gruppe.“ Bei den Kirchheim Knights will man am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr nachlegen.