TORNADOS FRANKEN: Sieg und Niederlage zum Jahresabschluss

Nürnberg - Mit durchwachsenen Resultaten haben die Teams der TORNADOS FRANKEN in Jugend- und Nachwuchs Basketball Bundesliga das Kalenderjahr 2021 beendet. Während die U19 in Weißenfels einen 54:95-Kantersieg feierte, musste sich die U16 daheim dem Team der Porsche bba Ludwigsburg mit 68:100 geschlagen geben. Für beide Mannschaften geht es erst im neuen Jahr weiter.

Die gute Nachricht zuerst: Nach dem misslungenen Gastspiel in Erfurt konnte sich die NBBL-Mannschaft der Tornados Franken daheim erfolgreich rehabilitieren. Gegen den Nachwuchs des Mitteldeutschen Basketball Clubs zeigten die Spieler von Coach Nico Probst alte Tugenden und holten einen überzeugenden 54:95 (34:40)-Auswärtssieg. Halbzeit 2 ging mit 55:20 an die Mittelfranken, die damit ihren siebten Saisonsieg perfekt machten und auf Tabellenplatz 1 der Gruppe B-Ost überwintern werden. „Die Jungs haben heute die richtige Reaktion gezeigt und dem Gegner dank einer aggressiven Verteidigung nach dem Seitenwechsel den Zahn gezogen. Wir können mit einem guten Gefühl in die Pause gehen, freuen uns aber bereits jetzt auf den 9. Januar und das Gastspiel in Chemnitz“, gab Head Coach Nico Probst nach der Begegnung zu Protokoll.


Lehrstunde gegen Ludwigsburg


Die schlechte Nachricht: Sein JBBL-Kollege und Sportlicher Leiter der Tornados Franken, Razvan Munteanu, konnte weniger zufrieden sein mit der Leistung seiner Mannschaft. Im Spitzenspiel der Relegationsgruppe 4 setzte es zuhause gegen Ludwigsburg eine deutliche 68:100 (36:57)-Niederlage. Die Gäste erzielten 38 Punkte im ersten Viertel und entschieden die Partie quasi schon zur Pause für sich. Auch nach dem Seitenwechsel war Ludwigsburg drückend überlegen und gewann verdient mit 31 Punkten Vorsprung. „Wir haben heute gegen einen sehr starken, sehr gut gecoachten Gegner verloren, der uns in sämtlichen Bereichen überlegen war. Aus so einem Spiel können wir nur lernen. Wir haben den Start verschlafen, nicht alles gegeben und deshalb verdient verloren. Wenn es nicht läuft muss es möglich sein, sich selbst zu motivieren, selber Energie aufzubauen und auf das Parkett zu bringen. Das ist uns heute nicht gelungen. Die Pause kommt uns deshalb recht gelegen. Wir trainieren jetzt noch zwei Wochen und dann wollen wir den Jungs etwas Ruhe gönnen um die Akkus nach einem schwierigen Jahr wieder aufzuladen. Gegen den NBC am 9. Januar wollen wir dann ein anderes Gesicht zeigen als heute. Ich wünsche allen Spielern, Eltern, Unterstützern, Helfern und Kollegen ein frohes Weihnachtsfest 2021“, so Razvan Munteanu.


Punkteverteilung TORNADOS FRANKEN vs. Mitteldeutsche Basketball Academy (NBBL): Feneberg, S. 19 Pts., Eckert, M. 13 Pts., Trummeter 12 Pts., Därr 10 Pts., Tatalovic 9 Pts., Eckert, L., Gockov & Heemken je 8 Pts., Drochner 4 Pts., ten Weges & Owolaju e 2 Pts.


Punkteverteilung TORNADOS FRANKEN vs. Porsche bba Ludwigsburg (JBBL): Stoiber 19 Pts., Schmidt 9 Pts., Feneberg 7 Pts., Müller & Barukcic je 6 Pts., Lenke, Jalovi & Geyer je 5 Pts., Durkovic 4 Pts., Gotsis 2 Pts., Drinic & Neubert je 0 Pts.


(Foto by Nathalie Zweifel)