U14-BYL ohne Glück im Derby

October 11, 2015

 

 

 

Am 10. Oktober 2015 startete die Bayernligasaison für die u14 Mannschaft des Post SV Nürnberg mit dem Derby beim Nürnberger BC. Schon vor Spielbeginn war klar, dass sich ein hart umkämpftes Spiel zwischen den beiden Kontrahenten entwickeln wird, da sich einige Spieler aus früheren Spielen und der mittelfränkischen Auswahl kennen.

 

Bereits das erste Viertel startete zerfahren. Viele Ballverluste und unklare Korbaktionen spiegelten die Nervosität der Postler wieder. Dazu kamen einige unnötige Fouls, wodurch die beiden Post-Trainer zu frühen Wechseln gezwungen wurden. Die Jungs vom NBC kamen mit dieser wilden Anfangsphase besser zurecht und führten nach dem ersten Durchgang verdient mit 17:10.

Doch der zweite Abschnitt gehörte den Gästen. Die Bankspieler kamen mit viel Energie in die Partie und so kämpfte sich die junge Mannschaft gemeinsam zurück ins Spiel. Rustam Mamedov machte viel Druck auf die Ballführer und Davion Johnson zeigte ungeahnte Defensivqualitäten durch starke Verteidigung abseits des Balls. Ballgewinne waren die Folge und so fand man auch im Halbfeldangriff zu einer klaren Linie und stabilen Abschlüssen aller Spieler. Die zweiten zehn Minuten gingen mit 20:12 an den Post SV und führten zu einem 29:30 Halbzeitergebnis.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Postler konnten sich bis zur Mitte des Viertels leicht absetzen und führten zwischenzeitlich mit 43:36. Wie bereits im ersten Spielabschnitt rächte sich jedoch die Foulanfälligkeit in der Defense und brachte den NBC wieder auf 51:48 heran.

Auch im letzten Durchgang startete man stark! Bereits nach zwei Minuten bauten die Jungs den Vorsprung auf sieben Zähler aus und zwang den gegnerischen Trainer zu einer Auszeit.

Doch wieder blitzten die Schwächen in der Defensive auf: Immer wieder wusste man sich nur durch Fouls gegen das Pick and Roll der gegnerischen Topspieler zu helfen, was dazu führte, dass vier Spieler mit vier persönlichen Fouls auf dem Feld standen und der NBC bei drei Minuten auf der Uhr mit 65:68 führte. Es deutete sich eine spannende Schlussphase an: 90 Sekunden vor Schluss gelang dem Post SV der 70:70 Ausgleich. Doch Leider hatte die Jungs im Anschluss nicht das Glück auf ihrer Seite, kassierten unglückliche Gegenkörbe und trafen vorne trotz guter Möglichkeiten nicht durch die Reuse und so endete das Spiel 77:70 für den Nürnberger BC.

 

Trotz der Niederlage sehen die Trainer und Verantwortlichen das erste Saisonspiel als Erfolg. Die Trainingsinhalte der letzten Wochen waren über weite Strecken klar erkennbar. Das Team wächst zusammen und tritt offensiv als Einheit auf. Nun gilt es das System weiter zu verinnerlichen und Einzelaktionen als Dauerlösung abzustellen und an den defensiven Automatismen zu arbeiten.

Please reload

Empfohlene Einträge

Start-Ziel-Sieg für TORNADOS FRANKEN in der Bayernliga

12.11.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv