U12-Mannschaften der Tornados Franken feiern beachtlichen Erfolg

June 11, 2016

 

 

Vierter Platz für den Post SV bei den Deutschen Meisterschaften – Altdorf Dritter

 

Eine beachtliche Leistung haben zwei Mannschaften aus dem Projektverein „Tornados Franken“ am vergangenen Wochenende erzielt. Für die u12.1 des Post SV Nürnberg langte es zu einem starken vierten Platz, Kooperationspartner und Dauerrivale TV Altdorf wurde sogar Dritter.

Beide Mannschaften kannten sich bereits in und auswendig. In der Bezirksoberliga trafen die Jungs von Trainer Christoph Schreyer (Nürnberg) zweimal auf die Altdorfer um Coach Thomas Feneberg. Das Resultat: Zwei spannende enge Spiele, die beide an den TV Altdorf gingen.

Zum Ende der Saison sollte es zu einem weiteren Aufeinandertreffen kommen. Bei den Nordbayerischen Meisterschaften dominierten sowohl der Post SV, als auch der TV Altdorf ihre Gegner und trafen im Finale zum dritten Mal in der laufenden Spielzeit aufeinander.

Wieder waren es die Altdorfer, die den Sieg unter Dach und Fach brachten – Trotzdem durften sich auch die Nürnberger freuen, denn der Finaleinzug stand gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften.

Bayern und Rosenheim zu stark

Bei diesen musste sich die Mannschaft von Coach Schreyer unter anderem mit dem Gastgeber, dem Nachwuchs des FC Bayern Basketball, messen. Nach einer herben Niederlage gegen den Favoriten folgte jedoch prompt ein Sieg der Postler gegen die U12 der DJK Neustadt.

Dank diesem schaffte es der Post SV, ins Halbfinale um die Bayerische Meisterschaft einzuziehen. In diesem musste man einen Tag später gegen die DJK Rosenheim antreten und lieferte einen großen, aufopferungsvollen Kampf, welcher jedoch nicht mit dem Finaleinzug belohnt wurde (56:92).

Gleiches galt für das zweite Halbfinale, in dem es der TV Altdorf mit dem FC Bayern Basketball zu tun bekam und sich ebenfalls geschlagen geben musste (39:67). So hieß es einmal mehr: Post SV Nürnberg vs. TV Altdorf.

Und einmal mehr schaffte es der TV Altdorf, den Sieg davonzutragen. Während sich bei den Postlern auch einige Ermüdungserscheinungen bemerkbar machten, ließ sich der Kooperationspartner den dritten Platz nicht nehmen und entschied die Partie am Ende etwas überdeutlich für sich.

Insgesamt zeigte sich Coach Schreyer aber extrem zufrieden: „Unsere Jungs können stolz sein das 4 beste Team aus ganz Bayern zu sein. Unterm Strich war das Pilotprojekt ein voller Erfolg. Ich bin stolz auf die Entwicklung meiner Jungs.“

Bayerischer Meister: FC Bayern Basketball

Vizemeister: DJK Rosenheim

Dritter Platz: TV Altdorf

Vierter Platz: Post SV Nürnberg

Weitere Informationen zum Projekt der „Tornados Franken“ finden Sie unter: http://www.tornados-franken.de/ 

Please reload

Empfohlene Einträge

TORNADOS FRANKEN vor nächstem JBBL-Härtetest

6.12.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv