Luca Banchi mit doppelter Heimpremiere

March 14, 2018

 

Am Donnerstag und am Samstag steht in Bamberg endlich wieder Basketball auf dem Programm. Nach zuletzt vier Auswärtsspielen in Folge empfängt Brose Bamberg morgen um 20:00 Uhr mit Anadolu Efes Istanbul den erfolgreichsten türkischen Basketballclub aller Zeiten. Am Samstag ab 20:30 Uhr will der Meister gegen s.Oliver Würzburg Revanche nehmen für die 73:76-Niederlage zum Saisonauftakt. Telekomsport zeigt beide Spiele live.

Für den neuen Brose-Coach Luca Banchi hält die Woche die Heimpremieren in der Turkish Airlines EuroLeague und der easyCredit BBL in der BROSE ARENA bereit. Dass er seiner Mannschaft für den Schlussspurt in Richtung Playoffs neuen Schwung verleihen kann, hat das letzte Spiel in Ulm gezeigt. Der 90:67-Auswärtssieg am war ein wichtiger, wenn auch nur kleiner Schritt in Richtung BBL-Playoffs und Balsam für die geschundene Fan-Seele. Nur bis zur ersten Viertelpause durften die Ulmer mitreden. Danach dominierte der Meister wie in gar nicht so alten Zeiten.


Die Hoffnung auf weitere Siege ist groß, doch Banchi drückt auf die Euphoriebremse: „Ich bin ziemlich sicher, dass es nicht jede Nacht so läuft“, warnt er vor der Erwartung, dass es von ganz alleine so weitergeht wie zuletzt in Ulm. „Wir müssen uns jeden Zentimeter unseres Weges mit der richtigen Einstellung verdienen“, so der 52 Jahre alte Italiener. Während er also ein erstes Mal auf der Bamberger Seite in der Arena stehen wird, ist ein anderer zurück: Luka Mitrovic steht bereit, die ersten Tänze auf dem Parkett der BROSE ARENA seit über drei Monaten zu machen. Auch Dejan Musli, zuletzt erkrankt, wird zurück erwartet. Weiterhin nur zusehen können dagegen Elias Harris, Bryce Taylor und Patrick Heckmann.

Zwar ist der Playoffzug der EuroLeague sowohl für Brose als auch für Anadolu Efes abgefahren, aber Bamberg hat gegen das türkische Topteam etwas gut zu machen. Im Hinspiel besiegte die Mannschaft um den bis zur Nachverpflichtung von Sonny Weems zuverlässigsten Werfer Errick McCollum (14,8) Brose mit 69:58. Dabei hatte der deutsche Meister die Partie eigentlich im Griff, und hörte nach 25 Minuten auf zu spielen. Insgesamt gelangen Bamberg in der zweiten Halbzeit noch genau 20 Punkte. Derrick Brown, der erfolgreichste Werfer des Spiels, kam am Ende allein auf 21. Sein Saisonschnitt liegt bei 7,4. Wesentlich darüber liegt der von Sonny Weems. Der Forward hat zwei Spiele für Anadolu Efes absolviert und kommt bisher auf rund 20 Zähler. An ihn erinnern sich die Bamberger Fans ungern. Sowohl für Zalgiris Kaunas als auch für ZSKA Moskau und Tel Aviv – wenn es gegen Bamberg ging war er zumeist in Topform.

Gut kennen die Bamberger auch Vladimir Stimac. Der serbische Center spielte 2014/15 bei Ligakonkurrent München und ist aktuell der drittbeste Rebounder der EuroLeague. Trotzdem: erst sechs Siege hat Ergin Atamans Star-Ensemble in der Turkish Airlines EuroLeague in dieser Spielzeit einfahren können. In der heimischen Superleague mischt der erfolgreichste türkische Basketballclub aller Zeiten (u.a. dreizehn nationale Meisterschaften und der Gewinn des Korac Cup stehen in den Büchern) als Tabellenvierter dagegen ganz oben mit und beweist Woche für Woche seine enorme Qualität.

Ganz so neu ist die BROSE ARENA für Luca Banchi übrigens doch nicht: Am 7. November 2013 besiegte er dort mit Mailand und einem jungen italienischen Spieler namens Nicolò Melli im Kader die Brose Baskets von Chris Fleming mit 76:62.

 

Telekomsport.de zeigt alle Partien von Brose Bamberg live. Radio Bamberg berichtet aus der easyCredit BBL ebenfalls live vom Spielfeldrand. Tickets und Informationen zu Ticketpaketen sowie zu den Heimspielen von Brose Bamberg gibt es auf tickets.brosebamberg.de. Karten auch auf eventim.de, im Kartenkiosk an der BROSE ARENA (0951 – 2 38 37) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Tageskasse. Telefonische Kartenbestellungen unter 01805 – 350 000 (0,14 €/Min. inkl. MwSt., Mobilfunkpreise max. 0,42 €/Min. inkl. MwSt.).

Please reload

Empfohlene Einträge

NBBL: Nürnberg Falcons empfangen IBAM am Airport

21.11.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

November 13, 2019

Please reload

Archiv