TORNADOS FRANKEN glückt Revanche

March 14, 2018

 

 

Durch den 77:44-Erfolg bei der TS Jahn München sichern sich die TORNADOS FRANKEN einen Platz bei den Bayerischen Meisterschaften und sind somit unter den Top 4 Bayerns. 

 

MÜNCHEN – In gewisser Weise waren die TORNADOS FRANKEN auf eine Revanche gegen den TS Jahn München aus. Das Hinspiel hatte man nämlich, nach Führung kurz vor Schluss, noch völlig unnötig in die Verlängerung gelassen und dort 83:92 verloren. Ohne die damaligen Fehler sollte nun die Rehabilitation her.

 

Entsprechend motiviert und konzentriert starteten die Gäste aus Mittelfrank. Über ein 6:2 (2. Minute), ein 12:4 (5.) und ein 18:8 (9.) wurde das erste Viertel 20:12 gewonnen. Ein wacher und frischer Start war der Grundstein, auf welchem vor allem eine solide Defensive erwachsen sollte.

 

Wie zu Spielbeginn, ging es auch konzentriert in den zweiten Spielabschnitt. Die Münchner Offensive wurde zu schweren Abschlüssen gezwungen und so wurde gleich auf 24:12 (12.) erhöht. Die Gastgeber wehrten sich eifrig – ein Zwischenspurt bracht sie wieder auf 26:19 (14.) heran – ehe sie durch die Verletzung eines Leistungsträgers zurückgeworfen wurden.


Die Gäste erinnerten in dieser Phase derweil etwas an das Hinspiel. Einige unnötige Fehler gestatteten den Münchenern leichte Punkt und die Coaches der TORNADOS sahen sich zu einer Auszeit gezwungen. Diese erzielte ihre Wirkung und der Vorsprung wuchs wieder, ehe der Jahn beim Stand von 32:19 (16.) Jahn braucht ne Auszeit. Eine Auszeit brauchte. Diese warf die Gäste aber nicht zurück, sie verteidigten weiter hart und ein gute Zusammenspiel erbrachte ein 41:23 zur Halbzeit. 

 

Bis hierhin war es ein klasse Spiel der TORNADOS. Es war aber klar, dass der Start in die zweiten 20 Minuten die Richtung vorgeben würde. Entsprechend nahmen die Mittelfranken die Spannung mit und erhöhten schnell auf 49:25 (23.). Wieder war ein wacher Start geglückt, welcher seinen Eindruck beim Gegner hinterließ. Die Franken agierten souverän und vor dem Schlussviertel stand es 60:35.

 

Wieder gab es einen guten, frischen Start zum 69:39 (34.) und es war schnell klar „Da brennt nichts mehr an“. So klang das Spiel aus und die Gäste nahmen einen verdienten 77:44-Sieg mit nach hause.

Die Trainer freuten sich über die Entwicklung der Mannschaft seit dem Hinspiel: „Durch die Heimniederlage gegen den Jahn haben wir durchaus etwas gelernt. Wir sind konzentrierter und setzen Vorgaben besser um. Der Auftritt heute war gut!“

 

Dass der Erfolg zugleich die sichere Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften bedeutete, war zwar erst nach dem Spieltag klar, freute die Beteiligten aber natürlich trotzdem. Nun wollen die TORNADOS beim Heimspiel gegen Rosenheim, am kommenden Sonntag, 18.3., um 16:00 Uhr, in der Paul-Moor-Schule, ihre Form konservieren und einen weiteren Erfolg nachlegen.

Please reload

Empfohlene Einträge

NBBL: Nürnberg Falcons empfangen IBAM am Airport

21.11.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

November 13, 2019

Please reload

Archiv