JBBL: Mission erfüllt!

October 1, 2018

 

Mission erfüllt - eine ungewöhnliche Überschrift für einen Artikel zum Saisonauftakt. Und doch trifft diese Aussage im besonderen Maße zu, wenn am kommenden Sonntag, den 07.10., um 11:00 Uhr die U-16-Mannschaft der Tornados Franken in die Saison 2018/2019 der JBBL, der Jugend-Basketball-Bundesliga startet. Mit diesem Spiel in dieser Liga geht für viele Beteiligte: Spieler, Trainer, Eltern und Funktionäre ein Traum in Erfüllung. Nach vielen Jahren der Vorbereitung, gescheiterter Qualifikationsversuche und einer ersatzweisen, aber aufwändigen Kooperation mit den TennetYoungHeroes, dem Bayreuther Basketballprojekt, wurde in 2018 das wichtigste Vereinsziel lt. Satzung endlich erreicht: Ein eigenes Team in der Jugend-Basketball-Bundesliga.

 

Dabei war im Dezember 2015 als der Verein Tornados Franken aus der Taufe gehoben wurde, das Ziel zwar klar, der Weg dahin aber noch unbekannt. Drei Jahre und viele Spiele, Trainings, Sitzungen, Workshops, Gespräche und Vereinbarungen später hat es nun geklappt. Unter dem Namen Tornados Franken startet ein Team in die höchste deutsche U-16-Spielklasse und fast alle Spieler kommen aus der Nachwuchsarbeit der Partnervereine, die wiederum Mitglieder des Tornados Franken e.V. sind. Dazu gehören der Post SV Nürnberg, der TV Altdorf, der TV 1877 Lauf und der TSV Ansbach. Doch auch von Nicht-Mitgliedern wie der TS Herzogenaurach und dem TTV Neustadt/Aisch sind Spieler dabei. Sie alle eint der Wille, Basketball auf höchstem Niveau zu spielen und zugleich das Problem zu haben, im eigenen Verein dafür nicht genügend gute Mitspieler zu finden.

 

Deshalb gibt es Tornados Franken und das Team startet nun in eine Saison mit vielen Unbekannten.

 

Denn natürlich gab es nach der erfolgreichen Qualifikation im Juni eine ausführliche Saisonvorbereitung mit Trainingslager und Spielen gegen andere JBBL-Teams. Aber wie das bei 15-16 jährigen Sportlern so üblich ist, kann da schon ein Jahr mehr einen erheblichen Sprung in der körperlichen Entwicklung bringen. Daher sind Vorjahresergebnisse nicht geeignet, eine Prognose für die Saison zu machen.

 

Aus diesem Grund müssen sich die Coaches Christian Braun und Rok Resnik mit ihrem Team auf ihre eigenen Stärken besinnen. Dazu gehört eine aggressive Verteidigung und ein variantenreiches Angriffsspiel.

Der erste Gegner, auf den man am kommenden Sonntag in der Turnhalle der Paul-Moor-Schule, Schafhofstraße 27, trifft, ist die BBU Allgäu/Memmingen, eine Kooperation, die -ähnlich wie die Tornados in MIttelfranken, aber dort getragen vom Bundesligisten in Ulm- Spieler aus dem Allgäu zu einem Team zusammenführt. Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

 

 

 

Social Media Kanäle

www.facebook.com/tornadosfranken

www.twitter.com/tornadosfranken

www.instagram.com/tornadosfranken

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Start-Ziel-Sieg für TORNADOS FRANKEN in der Bayernliga

12.11.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv