JBBL: Zweiter Sieg im zweiten Heimspiel

October 29, 2018

Spannung bis zur letzten Sekunde erlebten 140 Zuschauer beim zweiten Saisonsieg der TORNADOS FRANKEN in der JBBL. Die Hausherren kämpften bis zur Schlussminute und bezwangen die baramundi basketball akademie Augsburg mit 68:64.

 

NÜRNBERG – Nervös und angespannt waren die TORNADOS vor ihrem zweiten Heimspiel in der Jugend Basketball Bundesliga. Mit 5:2 (2. Minute) gelang ihnen dennoch ein recht ordentlicher Start. Anschließend kamen die bisher sieglosen Augsburger besser ins Spiel und übernahmen ab der 5. Minute die Führung (7:10). Die Trefferquote der TORNADOS aus dem Feld und von der Freiwurflinie war schwach, und die Verunsicherung wuchs. Entsprechend ging Augsburg mit einer 14:18-Führung in die erste Viertelpause.

 

 

Im zweiten Abschnitt setzte sich zunächst Augsburg ab (16:23 – 11.), ehe die FRANKEN wieder auf 22:25 (15.) herankamen. Ein kurzer Zwischenspurt zum 29:27 (17.) führte dann gar zum Führungswechsel. Doch die Schwaben wehrten sich und konterten mit einem Lauf zum 30:35 (20.). Dass der Abstand bis zur Pause deutlich schrumpfte (34:35), verdankten die Gastgeber zwei Ballgewinnen und schnellen, leichten Punkten.

 

Nach der Halbzeit setzte sich der bisherige der Spielverlauf fort. Die Wurfquote der Hausherren wurde zwar besser, dafür mehrten sich nun die Ballverluste. So legte zunächst immer Augsburg vor, ehe die Gastgeber postwendendnachzogen und das Ergebnis knapp hielten. Erst in der 23. Minute gingen die TORNADOS wieder in Führung (41:40). Es folgte nach jedem Treffer ein Führungswechsel, ehe die Gäste einen Lauf setzten und auf 45:54 (28.) davonzogen. Die Hausherren bäumten sich nochmals auf und konterten mit einem 11:0-Lauf zum letzten Viertelzwischenstand von 56:54.

 

Der Schlussabschnitt barg reichlich Brisanz. Die Augsburger wollten den ersten Saisonsieg erzielen, die TORNADOS ihre weiße Heimweste bewahren. Es folgte ein weiterer Schlagabtausch. Des Öfteren war die Partie ausgeglichen, die FRANKEN gestatteten den Augsburgern allerdings keine Führung mehr. Die Defensive wurde besser und beide Teams zunehmend nervöser. Mit einem Punkt Führung (65:64) ging es in die Schlussminute, in der die TORNADOS die Partie mit solider Defense und einigen Freiwurftreffern nach Hause brachten.

 

Trainer Braun fasste nach dem Spiel zusammen: "Wir machen uns zu viel Druck und scheitern dann zu oft an der eigenen Courage. Heute haben wir den Gegner zu oft stark gemacht." Coach Resnik hatte einen etwas anderen Blickwinkel: "Die Jungs haben wieder super gekämpft. Solche Spiele sind nicht schön, aber sie bringen uns weiter.“

 

Am kommenden Sonntag folgt für die TORNADOS der letzte Auswärtsauftritt in der Vorrunde beim Team der Internationalen Basketball Akademie München.

 

Für die TORNADOS aktiv: Belugin, Celebi, Eckert, Feneberg, Gockov, Köhler, Kraus, Owolaju, Schnabel, Vranc, Wägner, West.

Please reload

Empfohlene Einträge

NBBL: Nürnberg Falcons empfangen IBAM am Airport

21.11.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

November 13, 2019

Please reload

Archiv