JBBL: TORNADOS siegreich in Karlsruhe

February 6, 2019

Nach einem guten Start und einem Durchhänger im zweiten Viertel drehten die TORNADOS in der zweiten Hälfte vor allem defensiv auf und gewannen verdient mit 71:58.

 

NÜRNBERG – Den ersten Wurf der Partie verwandelten die Gastgeber zum schnellen 0:3 (1. Minute), ehe die TORNADOS FRANKEN besser in die Partie fanden und auf 11:3 (4.) davon zogen. Dieser Abstand blieb recht konstant und die Gäste hatten die Partie im Griff, sodass es über ein 18:7 (9.) mit 20:13 in die erste Viertelpause ging.

 

Im zweiten Viertel nutzten die Gastgeber vor allem zweite Wurfchancen zu Punkten und verkürzten so auf 25:21 (15.). Die Franken wehrten sich und zogen erneut davon. Einige schöne Kombinationen ließen den Vorsprung wieder auf 32:22 (16.) anwachsen. Leider riss dann der Faden, die Defensive war ungewohnt löchrig, und das Zutrauen im Angriff schwand, wodurch die Hausherren zur Halbzeit mit 32:34 in Führung gehen konnten.

 

 

In der zweiten Halbzeit sollte defensiv wieder besser zugepackt werden. Davon war zu Beginn wenig zu sehen, Karlsruhe setzte sich zunächst noch deutlicher auf 32:39 (22.) ab. Dann platzte der Knoten und die TORNADOS glichen schnell zum 39:39 (24.) aus. In der Folge konnten sich die Gäste das Momentum erhalten und nutzen es zur 52:44-Führung vor dem Schlussabschnitt.

 

„Nicht nachlassen!“ war nun die Devise und die TORNADOS setzten das gut um. Der Vorsprung wurde ausgebaut und beim 62:48 (34.) hatten die Franken ihren größten Vorsprung arbeitet. Die Gastgeber bäumten sich nochmals auf und die Kräfte der stark ersatzgeschwächten TORNADOS schwanden. Karlsruhe holte nochmals zum 65:57 (36.) auf, konnte den Vorsprung aber nicht mehr weiter verkürzen. Die TORNADOS FRANKEN siegten somit umkämpft, aber verdient, mit 71:58.

 

„Wir haben das heute sehr gut gemacht. Das heute war sicher das jüngste Lineup mit dem wir bisher angetreten sind und die Jungs haben den körperlichen Nachteil sehr gut im Kollektiv kompensiert“, befand Trainer Braun.

 

Vor dem letzten Heimspiel der Relegationsrunde stehen fünf Mannschaften punktgleich auf den Plätzen zwei bis fünf. Somit ist noch alles möglich und jeder Sieg und jeder direkte Vergleich ist wichtig. Entsprechend freuen sich die TORNADOS über größtmögliche Unterstützung am kommenden Sontag, um 13.30 Uhr in der Paul-Moor-Schule, wenn die Young Tigers Tübingen gastieren.

 

Für die TORNADOS im Einsatz: Belugin, Celebi, Geus, Gockov, Eckert, Feneberg, Köhler, Schnabel, Sovak, Wägner.

Please reload

Empfohlene Einträge

TORNADOS FRANKEN vor nächstem JBBL-Härtetest

6.12.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv