Nürnberg Falcons an Halloween in Leverkusen gefordert

October 29, 2019

Nürnberg - Nächster Prüfstein für die Nürnberg Falcons in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Zum ersten von zwei Spielen innerhalb von vier Tagen, reist der Tabellenfünfte der ProA - punktgleich mit den Teams auf den Plätzen 2, 3 und 4 - am Donnerstag zum Rekordmeister ins lauschige Leverkusen. Dort geht es gegen den Aufsteiger, die Bayer Giants mit Trainer Hansi Gnad. Die Leverkusener waren einer der Gewinner des letzten Spieltages und rangieren nach sieben absolvierten Partien mit vier Siegen und drei Niederlagen auf Rang 7 der Tabelle. Die Falcons erwartet eine schwere Auswärtsaufgabe in Nordrhein-Westfalen am Halloween-Abend. 

 

 

Drei Heimsiege stehen für den nächsten Falcons-Gegner aktuell zu Buche. Der jüngste Erfolg der Giants stammt jedoch von einem Auswärtsspiel und ist nur wenige Tage alt. In Karlsruhe konnte die Mannschaft des ehemaligen Nationalspielers und Eurpoameisters Hansi Gnad mit 81:92 gewinnen und damit den zweiten Sieg in Serie einfahren. Schlüssel zum Erfolg waren unter anderem die hervorragende Reboundarbeit der Giants (44) und die zahlreichen Besuche an der Freiwurflinie (28), von denen immerhin 82 Prozent mit einem Treffer endeten. Drei Spieler punkteten zweistellig, die allesamt im Sommer neu zum Team gestoßen sind. Darunter auch Eddy Edigin, der nach seinem Kreuzbandriss nun endlich wieder Basketball spielen darf. „Leverkusen ist eine toughes Team, das bisher vor allem zuhause überzeugen konnte. Unser Game-Plan muss greifen, damit wir dort die Chance auf einen Sieg haben“, blickt Falcons-Coach Vytautas Buzas auf das Duell mit dem Rekordmeister voraus. 

 

Stephan Haukohl: „Noch kein Spitzenteam“

 

Vor Leverkusen ist freilich auch nach Hagen. Gegen den Ex-BBL Club gelang den Falcons am vergangenen Samstag der vierte Heimerfolg 2019/2020, der sechste Sieg in dieser Saison überhaupt. Damit liegen die Mittelfranken über dem Soll, weit weg von der Abstiegszone und auf Playoff-Kurs. Dies gilt es nun am Donnerstag zu bestätigen - und drei Tage später, wenn man die Kirchheim Knights in der Halle am Airport empfängt. „Wir sind noch lange kein Spitzenteam“, sagt Stephan Haukohl, der in dieser Saison mit 12,3 Zählern pro Partie hinter Duane Wilson der zweitbeste Scorer der Falcons ist. Insgesamt punkten sechs Spieler des Tabellenfünften im Schnitt zweistellig. Darauf hofft man nun auch  am Donnerstagabend wenn es für die Falken heißt: „Süßes oder Saures“. Tip-off in der Ostermann Arena ist um 19.30 Uhr. Die Partie wird LIVE im Internet auf www.airtango.live übertragen. Am Sonntag empfängt das Team von Vytautas Buzas dann die Kirchheim Knights in der Halle am Airport Nürnberg. Tip-off ist hier um 17.00 Uhr. 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Start-Ziel-Sieg für TORNADOS FRANKEN in der Bayernliga

12.11.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv