TORNADOS FRANKEN: Die Zukunft beginnt jetzt

November 28, 2019

Bei den TORNADOS FRANKEN blickt man auf eine erfolgreiche Vorrunde in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) zurück. Ungeschlagen ist das Kooperations-Team in die Hauptrunde eingezogen und hat sich souverän für die Playoffs und die kommende Saison qualifiziert. Ein Erfolg einer ganzen Region, der so nicht zu erwarten war.

Wenn Razvan Munteanu über Basketball spricht, dann merkt der Zuhörer sofort, dass es sich hier um einen Trainer handelt, der für diesen Sport lebt, ihn liebt und das bei jedem Training an seine Spieler weitergeben will. Im Sommer nahm er die Stelle des Landestrainer-Nord an und übernahm damit auch die sportliche Leitung sowie Head Coach Rolle des JBBL-Teams bei den TORNADOS FRANKEN, die seit April intensiv mit den Nürnberg Falcons zusammenarbeiten. Diese enge Kooperation trägt schon in der ersten gemeinsamen Spielzeit Früchte, die sich nicht nur an den hervorragenden Leistungen in der U16 Bundesliga ablesen lassen. „Eine neue Basketball-Mentalität“ will Munteanu in Mittelfranken zum Leben erwecken, die Spieler unabhängig von Spielergebnissen besser machen. Mit dieser Mentalität wollen die TORNADOS nun auch in der Hauptrunde bestehen.

 

Keine Angst vor großen Namen

 

Dass die Gegner dort nicht leichter werden würden, war von vornherein klar. Mit Ludwigsburg und Ulm hat man es mit zwei der besten Erstliga-Nachwuchs-Programme zu tun und das wiedererstarkte TEAM EHINGEN ist ebenfalls eine Hausnummer im deutschen Jugend- und Nachwuchsbasketball. Der Respekt ist da, Angst hingegen nicht - ein weiteres Indiz der neuen Basketball-Mentalität bei den TORNADOS. Das zeigte man schon im ersten Hauptrundenspiel gegen Ludwigsburg (95:60). Defensiv war es eine der besten Saisonleistungen der TORNADOS und auch offensiv konnte man gewohnt schnell und effizient auftreten und den Gegner unter dem Strich über weite Strecken des Spiels dominieren. Auch das war so nicht zu erwarten.

 

Wo geht die Reise hin?

 

Mit dem FC Bayern und der TS Jahn München sind zwei der Vorrunden-Gegner mit in die Hauptrunden-Gruppe 4 gekommen, die man beide bereits besiegen konnte. In insgesamt zehn Spielen geht es um eine möglichst gute Ausgangsposition für die Playoffs im März, oder? „Ja und nein“, entgegnet hier der Coach. „Wir investieren hier viel Arbeit in die Zukunft und verfolgen ein langfristiges Ziel, nämlich die Entwicklung junger Talente. Deshalb kommen viele Spieler schon jetzt in der NBBL zum Einsatz. Die Spiele in der Hauptrunde sind vor allem Mittel zum Zweck. Auch die Playoffs werden uns da helfen. Auf welchem Platz wir in diese einziehen werden wir dann sehen“, so Munteanu. Und was dort dann passiert, wird so auch nicht zu erwarten sein.

Please reload

Empfohlene Einträge

TORNADOS FRANKEN vor nächstem JBBL-Härtetest

6.12.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv